Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Sprachleitfaden Demenz

Wie sprechen wir über Demenz in angemessener Weis

Herausgegeben wurde der Sprachleitfaden von der Deutschsprachigen Alzheimer- und Demenz-Organisationen (DADO).  

Laden Sie sich das gesamte pdf hier herunter.

 

Titelbild Sprachleitfaden Demenz

„Wenn über das Thema Demenz und mit oder über Menschen mit Demenz gesprochen wird, ist es wichtig, eine angemessene Sprache zu verwenden. Sie soll nicht stigmatisieren, sondern das Verständnis, die Inklusion und die Teilhabe der Betroffenen fördern und letztlich zu einer guten Lebensqualität aller Beteiligten beitragen. Um diesem Ziel näher zu kommen, wenden wir uns mit diesem Leitfaden an professionell in der Behandlung, Betreuung und Pflege Tätige, an Medienschaffende, den öffentlichen Diskurs und die Politik. Zwischen den Mitgliedern der DADO – der Deutschsprachigen Alzheimer- und Demenz-Organisationen – besteht ein Konsens darüber, dass der Begriff DEMENZ weiterhin genutzt werden kann, weil er allgemein bekannt, verständlich und historisch seit der Antike belegt ist. Dabei bleibt allerdings zu bedenken, dass dieser Ausdruck eine komplexe Gesamtheit von Symptomen bezeichnet und dass es mehrere Formen mit jeweils anderen ursächlichen Faktoren gibt. 

Die Klassifikation DEMENZ wird auch in der ICD 10/11 (International Classification of Diseases) verwendet, auf die in Europa häufig zurückgegriffen wird. Der inzwischen im DSM 5 (Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders) vorgeschlagene Begriff „neurokognitive Störung“ (NCD) hat den häufig von Betroffenen abgelehnten Begriff ‚Demenz‘ als „medizinischer Terminus“ abgelöst, um weniger zu stigmatisieren. Trotzdem wird der Begriff Demenz weiter in Verwendung bleiben. Mögliche negative Konnotationen lassen sich jedoch durch rücksichtsvollen Umgang mit dem gewohnten Begriff vermeiden. Mit den folgenden Hinweisen wollen wir eine angemessene Verwendung der Sprache unterstützen.“

 

Lesen Sie weiter wenn Sie das gesamte pdf geladen haben.

Wir beraten Sie

Der Förderverein Leben mit Demenz e.V. ist zu erreichen unter:

und der Email-Adresse

Angerufen werden kann jederzeit.
Wenn der Anrufbeantworter geschaltet ist, rufen wir zurück.
Zu folgenen Zeiten erreichen Sie uns persönlich:

Di Do
  9.00 - 10.30
14.00 - 15.30  
   

Andreas Marg

Tel. 0 62 01–38 99 46 7

Mo Mi
  9.00 - 10.30
14.00 - 15.30  
   

Felizitas Naziri

Tel. 0 62 01–38 99 46 7

Mi Sa
  9.00 - 10.00
   
19.30 - 21.00  

Marlies Brinkmann

Tel. 0 62 01–38 99 46 7